Kontakt

Versionshinweise - PiNUS classic

Version 3.23 (13.12.2023)

Was ist neu?

Fibu

  • Die Richtzahlen 2023 zur landwirtschaftlichen Buchhaltung (offizielle Bewertungsgrundlage für die Schweizer Landwirtschaft) eingepflegt.

Bebu

  • Einbau Tabelle P (Pflanzenbau) und T (Tierhaltung) (Ergebnisse je Betriebszweig
    für den vergleichbaren Deckungsbeitrag VDB
    ) des Grundlagenberichts 2022,
    Zentrale Auswertung von Buchhaltungsdaten der Forschungsanstalt Agroscope
    Reckenholz-Tänikon (ART). Mit der integrierten Betriebsstatistik VDB in der
    Branchenlösung Pinus Landwirtschaft erhalten Sie den Quervergleich zu anderen
    Betrieben der entsprechenden Vergleichsgruppe.

 

Lohn

  • Lohnjahr 2024 eröffnet und Konstanten textlich angepasst.
  • Personaldaten, Register AHV/ALV/FAK gemäss Reform AHV21 erweitert mit Wahlmöglichkeit für Verzicht auf Freibetrag ab AHV-Referenzalter.
  • Buchungen (Aufwand- und Zahlungsbuchungen) können neu, als CSV-Datei exportiert werden. Dies ermöglicht unter anderem den Import der Buchungen ins PiNUS21. Weitere Informationen dazu finden Sie im Know-how-Beitrag sowie in der Bedienungsanleitung.

Was wurde verbessert?

Software allgemein

  • Anpassung Updatevorgang für User mit Sonder-/Leerzeichen im Benutzernamen

Faktura

  • Kundenverzeichnis, Feldbreite für E-Mail vergrössert.

Kreditor

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert, neu gültig bis 31.07.2024.

Lohn

  • Personaldaten, Register QST, Auswahlliste Tarifcode aufgrund des neuen Grenzgänger-abkommens CH-IT angepasst.
  • Für die QST-Berechnung, den ab 01.01.2024 neu gültigen Medianlohn von CHF 5’725 hinterlegt.
  • Die QST-Berechnung unter Berücksichtigung eines 2. Arbeitgebers mit Lohnangaben aber ohne Angaben zum Beschäftigungsgrad, korrigiert.
  • Die QST-Berechnung angepasst, dass für die Tarifbestimmung der «Satzbestimmende Lohn» in jedem Fall korrekt berücksichtigt wird. Neu werden Nachkommastellen für die Tarifbestimmung nicht mehr gerundet, sondern weggelassen.
  • Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises mit Ausgabe ab 01.01.2023 aktualisiert.
  • Lohndatenempfängerliste aktualisiert (Angaben Swissdec, Stand 30.11.2023).
  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert, neu gültig bis 31.07.2024.

Version 3.22-04 (13.11.2023)

Was ist neu?

Faktura

  • Druckeroptionen → PDF Export (diese Funktion bedingt eine explizite Freischaltung). Neu kann eine PDF-Datei auch für E-Mail versendete Rechnungen erzeugt werden. Zudem kann dem PDF-Namen der Dokumenttyp vorangestellt werden.

Was wurde verbessert?

Fibu

  • Anzeigefehler im MWST-Formular ab 3. Quartal, Leistungen CHF ab 01.01.2023, korrigiert.
  • Fehler beim Erstellen der MWST-Abrechnung ab 3. Quartal, mit Installationen, welche als ‚Pfad Projektordner‘ nur einen Laufwerksbuchstaben eingetragen hatten, behoben.
  • Aufbereitung Journal MWST korrigiert.
  • XML-Export für Abrechnung Saldosatz optimiert.

Bebu

  • Kostenträgerbegrenzung bei der Auswertung im BAB auf unbegrenzt erweitert.

Version 3.22-03 (02.10.2023)

Was wurde optimiert?

Fibu

  • Funktion Import Fremde Quellen für MWST-Einstellungen netto angepasst.
  • Anpassung Funktion <Abrechnen> Mehrwertsteuer. Bei der Erstellung der MWST-Abrechnung mit Angaben in der Ziffer 280 erfolgt neu eine Meldung, wenn kein Text erfasst wurde. Die Abrechnung kann ohne erfassten Text nicht erstellt werden und somit wird es beim Upload auf dem MWST-Portal diesbezüglich auch nicht mehr zu einem Fehler und der Ablehnung der Datei kommen.
  • Berechnung der MWST-Zusammenstellung angepasst. Für neu berechnete Quartale werden die Werte ungerundet übernommen. Bisher abgerechnete Quartale bleiben unverändert und zeigen weiterhin die gerundeten Werte.
  • Im Kontenabgleich das Handling von Informationen aus der Camt053-Datei, welche die vordefinierten Zeichenlängen überschreiten, angepasst, sodass es beim Import nicht mehr zu einem Fehler kommt.

Faktura

  • Bei der Dokumenterstellung die Artikeleingabe angepasst, dass die Eingabe von Klein- und/oder Grossbuchstaben wieder wie bisher irrelevant ist.
  • Beim Kopieren von Dokumenten mit inaktiven Artikeln erscheint neu eine Meldung, welche darauf hinweist, dass durch das Kopieren inaktive Artikel verwendet wurden.
  • Funktion Einlesen Camt054-Datei angepasst. Wird die Übertragung aufgrund von fehlerhaften Angaben unterbrochen, kann diese neu durch entsprechende Bestätigung fortgesetzt werden und die korrekten Zahlungen werden eingelesen.
  • Fehler «Gebindeanteil verbuchen» bei der Verarbeitung von Zahlungseingängen behoben.
  • Fehlverhalten bei der Aktualisierung der Absender E-Mail-Adresse im Fall eines Absenderwechsels korrigiert.
  • Beim E-Mail Versand von Rechnungen die Anzeige der Referenzzeile korrigiert, sodass diese für alle Arten von Referenzen mit den Angaben aus dem Zahlteil übereinstimmt.
  • Für den E-Mail-Versand von Dokumenten den «Mime-Type» angepasst. Neu werden die E-Mails nach ISO-8859-1 erstellt.

Version 3.22-02 (10.07.2023)

Erweiterungen und Anpassungen aufgrund der Steuersatzänderung bei der Mehrwertsteuer

Wichtig: Massgebend für den anzuwendenden Steuersatz sind weder das Datum der Rechnungsstellung noch der Zahlung, sondern der Zeitpunkt respektive der Zeitraum der Leistungserbringung.

Bis zum 31. Dezember 2023 erbrachte Leistungen unterliegen grundsätzlich den bisherigen, ab dem 1. Januar 2024 erbrachte Leistungen den neuen Steuersätzen.

Weitere Informationen:  MWST Info 19 Steuersatzerhöhung per 01. Januar 2024

Fibu

MWST effektive Abrechnungsmethode

  • Einbau neue Mehrwertsteuersätze (8.1%, 2.6%, 3.8%) ab Leistungserbringung 01.01.2024.
  • Anpassung Buchungsmasken MWST (Umsatzsteuer und Vorsteuer)
  • Anpassung Korrekturmasken MWST (Umsatzsteuer und Vorsteuer)
  • Anpassung sämtlicher Berechnungsmasken und Printdokumente.
  • Erfassungsmasken Vorsteuerkorrekturen Ziffer 415, im Abrechnungsformular erweitert mit  den neuen Steuersätzen.
  • Anpassung Mehrwertsteuerabrechnungsformular effektiv gültig ab 01.01.2024 (erstmals anwendbar ab 3. Quartal 2023, bei entsprechender Leistungserbringung).

MWST Saldosteuersatzmethode

  • Einstellungen MWST Saldosatzerfassung angepasst für Steuersätze ab Leistungserbringung 01.01.2024.
  • Saldosatzzuteilung angepasst mit Steuersätzen ab Leistungserbringung 01.01.2024.
  • Anpassung Mehrwertsteuerabrechnungsformular SSS-Methode gültig ab 01.01.2024 (erstmals anwendbar ab 2. Semester 2023, bei entsprechender Leistungserbringung).

Kreditor

  • Einbau neue Mehrwertsteuersätze (8.1%, 2.6%, 3.8%) ab Leistungserbringung 01.01.2024 in sämtlichen Buchungsmasken.

Faktura

Wichtig: Dokumente können nur entweder mit den alten oder den neuen MWST-Sätzen erstellt werden.  Möchten Sie Leistungen für 2023 und für 2024 darstellen, so sind zwei separate Dokumente zu erstellen.

  • Einbau neue Mehrwertsteuersätze (8.1%, 2.6%, 3.8%) ab Leistungserbringung 01.01.2024 für die Dokumenterfassung sowie in sämtlichen Buchungsmasken.

Was ist neu?

Faktura

  • Einstellungen E-Mail Versand, die Absenderadresse ist neu editierbar.

Was wurde verbessert?

Fibu

  • Kontenabgleich Fehler beim Einlesen einer Camt053-Datei «Feld dc wurde nicht gefunden» behoben.
  • Kontenabgleich Verarbeitung mit Camt053-Datei SIX Version 053.001.004, Anzeige der Bankinformationen angepasst.

Kreditor

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert, neu gültig bis 31.01.2024.

Bebu

  • Kostenträgerbegrenzung bei der Auswertung im BAB von 50 auf unbegrenzt erweitert.

Faktura

  • Bei der Einsicht ins Artikelverzeichnis sowie der Erstellung von Dokumenten das Verhalten von «veralteten (inaktiven) Artikeln» angepasst.
  • In Postenübersicht scrollen mit «Mausrad» wieder aktiviert.

Lohn

  • Lohnausweiserstellung PDF für UNC-Pfad angepasst.
  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert, neu gültig bis 31.01.2024.

Version 3.22-01 (05.06.2023)

Was ist neu?

Faktura

  • Erweiterung Schnittstelle für Sulser Waagen.

Was wurde optimiert?

Fibu

  • Anpassung in der Abschlusserstellung Punkt «Verrechnungen Autokostenanteil».
  • Korrektur Abschlussfunktion, Tierwerte mit Wert «0» werden jetzt auch übernommen.

Kreditor

  • <Schritt 3 – Zahlungsaufträge übermitteln>, Aufruf Internet, Browserauswahl angepasst, wenn keine Vorgabe definiert ist.

Faktura

  • Kontrollwerkzeug doppelte Scans.
  • Scanningvorgang optimiert.
  • Verbuchung «Zahlungseingang ESR/ISO20022» Importanpassung für Camt.054 neue Version (SIX – Version 054.001.008).

Lohn

  • E-Mail-Versand Lohnabrechnung, Darstellungsproblem mit Umlauten behoben.
  • Anpassung Lohnberechnung Rentner mit Netto-Lohnarten.
  • <Löhne überweisen>, Aufruf Internet, Browserauswahl angepasst, wenn keine Vorgabe definiert ist.
  • Lohndatenempfängerliste aktualisiert (Angaben Swissdec, Stand 21.03.2023).

Version 3.22 (15.12.2022)

Was ist neu?

Fibu 

  • Die Richtzahlen 2022 zur landwirtschaftlichen Buchhaltung (offizielle Bewertungs-grundlage für die Schweizer Landwirtschaft) sind eingepflegt.

Bebu 

  • Einbau Tabelle P(Pflanzenbau) und T(Tierhaltung) (Ergebnisse je Betriebszweig für den vergleichbaren Deckungsbeitrag VDB) des Grundlagenberichts 2021, Zentrale Auswertung von Buchhaltungsdaten der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART). Mit der integrierten Betriebsstatistik VDB in der Branchenlösung Pinus Landwirtschaft erhalten Sie den Quervergleich zu anderen Betrieben der entsprechenden Vergleichsgruppe.

 Lohn 

  • Funktion für E-Mail Versand von Lohnabrechnungen geschaffen. Ausführliche Informationen und Angaben für das Einrichten finden Sie in der Bedienungsanleitung.
  • Neu kann auf der Lohnabrechnung ein Logo mit angedruckt werden. Im Druckmenu der Lohnabrechnungen, in der Funktion <Druckpositionen> gibt’s neu die Rubrik «Logo» dort sind die Einstellungen vorzunehmen sowie der Datenpfad zu hinterlegen.
    Ausführlichere Informationen dazu finden Sie im FAQ-Beitrag.
  • Sortierung Druck Lohnausweise erweitert. Neu erfolgt auch die Druckreihenfolge gemäss der in der Übersicht eingestellten Sortierung. Wahlweise nach Nummer oder nach Name.
  • Beim Druck Lohnausweise <Alle Mitarbeiter> steht neu die Option «Einzelne Dateien» zur Verfügung. Ist das Häkchen gesetzt, wird pro Mitarbeiter ein separates PDF erstellt ansonsten werden wie bisher alle Lohnausweise in einem PDF erstellt.
  • Anzeige Druck Nettolohnnachweis kann jetzt mittels Option «alle» auch für alle Mitarbeiter eingesehen werden. Mit gesetztem Häkchen erscheinen in der Anzeige die Nettolohn-nachweise für alle Mitarbeiter.
  • Lohnjahr 2023 eröffnet und Konstanten bezüglich ALVZ angepasst.

 

Was wurde verbessert?

Fibu

  • Export MWST Abrechnung, Link angepasst auf das neue e-Portal.
  • Kontenabgleich Import angepasst, dass auch die neue Version Camt.053 (gemäss SIX – Version 053.001.008) verarbeitet werden kann.

Kreditor           

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert, neu gültig bis 31.07.2023.

Faktura 

  • Verbuchung «Zahlungseingang ESR/ISO20022» Import angepasst, dass auch die neue Version Camt.054 (gemäss SIX – Version 054.001.008) verarbeitet werden kann.
  • Im Kundenverzeichnis Funktion «weiter>>» korrigiert.

Bebu

  • Anpassung Druck Abschlüsse, Darstellung KMU.

Lohn 

  • Lohndatenempfängerliste aktualisiert (Angaben Swissdec, Stand 12.12.2022).
  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert, neu gültig bis 31.07.2023.

Version 3.21-06 (14.11.2022)

Was ist neu?

Lohn

  • Lohnartenbereich um die Gruppe «nach Auszahlung (nur Text)» erweitert. Diese Gruppe umfasst den Lohnartenbereich 7001 bis 7099 und hat keinerlei Einfluss auf die Berechnungen von Bruttolohn, Nettolohn sowie Auszahlung. Diese Lohnartengruppe ist für spezielle Darstellungen, z.B. Rückbehalt Ferienentschädigung sowie für reine Textanzeigen wie z.B. Angabe einer Lohnklasse vorgesehen. Diese Lohnarten werden ausschliesslich in der Lohnabrechnung angedruckt. Detailliertere Informationen finden Sie in unserem FAQ-Beitrag.
  • Im Lohnartenstamm zusätzliche Berechnungslohnart «Rückbehalt Ferienentschädigung» Nr. 2530 resp. Nr. 2539 angelegt und die entsprechende Auswahlmöglichkeit geschaffen um Lohnarten damit verknüpfen zu können.

Was wurde optimiert?

Fibu         

  • Funktion <Kontenabgleich> Fehlverhalten beim automatischen Buchen nach Regel und mit mehreren eingelesenen, offen Dateien, korrigiert.
  • Die <Generelle Importfunktion> bezüglich MWST-Abfrage bei Buchungen auf zusätzlich ergänzte Konten im Kreditoren- und Geldkonten-Bereich korrigiert.

Faktura           

  • Fehlverhalten bei der Überarbeitung von Nachtragsposten korrigiert.
  • Druckverhalten für Auftragsbestätigung ohne Total-Spalte angepasst.
  • Bei Mehrplatz Berechtigung nur für Lieferscheine und Arbeitsrapporte die Funktion
    <Kontoauszug Debitoren> zusätzlich unterdrückt.

Lohn 

  • Im Standardlohnartenstamm (nur bei Neumandanten) in der Lohnart Nr. 2610 Kost und Logis die Lohnausweisziffer umgestellt von 2.1 neu auf Ziffer 1. Bitte beachten Sie dazu auch unseren geänderten FAQ-Beitrag.
  • Bereich «Buchen», Druck <Protokoll> Zahlungsüberweisungen Löhne, die Funktion <Druckeroptionen> aktiviert, sodass ein Umstellen des Druckers hier möglich ist.

Version 3.21-05 (13.09.2022)

Umstellung QR-Rechnung / Änderungen Zahlungsverkehr

Faktura

  • Vorbereitung auf die Abschaltung des ESR-Einzahlungsscheins. Ab Systemdatum 01.10.2022 wird beim erstmaligen Start der Faktura auf der Datenbank eine Umschaltung erfolgen. Die Auswahl des ESR Einzahlungsscheins wird ab dann beim Druck resp. E-Mailversand der Rechnung nicht mehr zur Verfügung stehen. Ist bereits ein QR-Konto eingerichtet wird auf dieses umgestellt. Sind mehrere oder kein QR-Konto eingerichtet, wird auf «ohne Einzahlungsschein» umgestellt.

Kreditor

Belegerfassung (Schritt 1)

  • Vorbereitung auf die Abschaltung der roten und orangen Einzahlungsscheine. Ab dem 01.10.2022 wird beim erstmaligen Start des Kreditors auf der Datenbank eine Umschaltung stattfinden. Ab diesem Zeitpunkt werden bei der Belegerfassung (Schritt 1) die orangen und roten Einzahlungsscheine sowie die beiden Zahlungsarten ohne Einzahlungsschein für Postkonto und Bankkonto/Clearingnummer, nicht mehr zur Auswahl stehen.

 

Zahlungsauftrag erstellen (Schritt 2)

  • Bei der Erstellung eines Zahlungsauftrages mit bereits erfassten, roten und orangen Einzahlungsscheinen, wird eine Meldung erscheinen, welche informiert, dass der Auftrag  aufgrund nicht mehr unterstützter Zahlungsarten nicht erstellt werden kann. Die erfassten Belege sind zu löschen und neu zu erfassen, eine Überarbeitung mit Änderung auf eine neue Zahlungsart ist nicht möglich.
  • Bei der Erstellung eines Zahlungsauftrages erscheint ab Systemdatum 01.10.2022 neu eine Auswahl zwischen zwei Varianten von Dateien (gültig ab 01.10. oder 18.11.). Nach Umstellung der Datenbank wird automatisch die Variante gültig ab 01.10.2022 gesetzt und kann übernommen werden. Später, ab 18.11.2022 oder wenn Ihre Bank die neue Version (001.001.09.ch.02 / SPS2022) unterstützt, muss manuell umgestellt werden.

Lohn

  • Vorbereitung auf die Änderungen im Zahlungsverkehr (QR-Rechnung), denn diese haben auch Einfluss auf die Erstellung von Zahlungsaufträgen aus dem Lohnprogramm. Ab Systemdatum 01.10.2022 wird beim erstmaligen Start des Lohnprogramms auf der Datenbank eine Umschaltung erfolgen.
    Ab dann werden Sie mittels Info-Meldung “Änderungen im Zahlungsverkehr” über das weitere Vorgehen informiert. Nach Bestätigung dieser Meldung mit OK, erfolgt jeweils eine Datenüberprüfung. Sind noch fehlerhafte Konten vorhanden, wird Ihnen ein Protokoll angezeigt. Sobald alle Konten korrekt erfasst sind und die erneute Prüfung keine Fehler mehr ergibt, wird die Meldung nicht mehr angezeigt.
  • Für die Erstellung der Zahlungsaufträge erscheint ab Systemdatum 01.10.2022 neu eine Auswahl zwischen zwei Varianten von Dateien (gültig ab 01.10. oder 18.11.). Nach Umstellung der Datenbank wird automatisch die Variante gültig ab 01.10.2022 gesetzt und kann übernommen werden. Später, ab 18.11.2022 oder wenn Ihre Bank die neue Version (001.001.09.ch.02 / SPS2022) unterstützt, muss einmalig manuell umgestellt werden.

Was ist neu?

Faktura 

Lohn 

  • Lohnmeldeverfahren (ELM), <(2)XML-Datei übermitteln>, im Register Übermittlungstest, neues Eingabefeld erstellt zur Öffnung von externen Links in der Jahresendübermittlung. Anstelle des definierten Standardprogramms (Edge) kann hier neu ein Alternativprogramm hinterlegt werden.

Was wurde verbessert?

Fibu           

  • Bei der Erstellung der MWST Abrechnung mittels XML-Export, Anpassungen an der Struktur des XML’s vorgenommen. Die Reihenfolge der Einträge erfolgt neu, unabhängig von Rundungsdifferenzen, immer identisch.

Lohn 

  • Lohnmeldeverfahren (ELM), <(2)XML-Datei übermitteln>, beim Aufruf der Vervollständigungslinks wird neu anstelle des Internet Explorers standardmässig Microsoft Edge aufgerufen. Ist dieser nicht verfügbar, kann im Register «Übermittlungstest» ein Alternativ Programm hinterlegt werden.

Version 3.21-04 (04.07.2022)

Was ist neu?

Faktura

  • Artikel, «Exportfelder», «Weitere Felder» ergänzt mit einer Funktion für die Division der Menge beim Scanning EAN29. (z.B. für den Teiler Tausend: EAN29_AnzDiv=1000)
  • Funktion Pauschalrabatt so erweitert, dass die Funktion sowohl als Rabatt wie auch als Zuschlag verwendet werden kann. Zudem zusätzliche Einstellungsmöglichkeit geschaffen um die Funktion immer aktiv zu haben.
  • Übersicht Kundenverzeichnis um ein weiteres Suchkriterium ergänzt. Im neuen Register «Filter Adresse» kann über das gesamte Kundenverzeichnis nach einem gewünschten Wortteil, Begriff gesucht werden.

Was wurde optimiert?

Faktura

  • Problem doppelte Vergabe der gleichen Dokumentnummer, beim Scanning mit Mehrplatz, behoben.
  • Kundenverzeichnis oder Kundenetiketten drucken, Selektion Kundencodes optimiert.
  • Zahlungseingang, Buchenmaske, Anwenderhilfen für Kontosuche analog Fibu eingerichtet.
  • PDF-Dateinamen aller Dokumente für alle Druckvarianten vereinheitlicht.
  • Anzeige Zahlungsbedingungen mit Skonto, Anzeige Nettozahlungsfrist angepasst. Neu wird zusätzlich der zu zahlenden Restbetrag angezeigt.
  • Erstellung Mahnung, Druck mit QR-Zahlteil optimiert, dass wenn nötig ein Seitenumbruch gemacht wird und nicht der Mahnungstext überschrieben wird.
  • Rechnungserfassung mit Artikeln aus Artikelverzeichnis optimiert bezüglich Eingabe und Zulassung, der im Artikelverzeichnis definierten Anzahl Stellen der Artikelnummer.


Kred
itor

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.

 

Lohn

  • Ein- / Austrittsmeldungen AHV via ELM, Struktur XML korrigiert.
  • Funktion <Installation .NET> (für Druck Lohnausweise) im Fall des Downloads, aktualisiert auf .Net Version 5.0.17.
  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.

Version 3.21-03 (25.04.2022)

Was wurde korrigiert?

Faktura

  • Kundenverzeichnis importieren repariert.

Version 3.21-02 (11.04.2022)

Was ist neu?

Faktura

  • Funktion Probedruck erweitert mit Auswahl «ohne Einzahlungsschein»
  • Im Artikelstamm «weitere Artikelfelder» geschaffen, für zusätzliche Angaben zur Artikelbezeichnung, welche in den Dokumenten wahlweise angedruckt werden können.
  • Funktion <Lieferscheine aus Fremdsystem>, Waagschnittstelle um Datum erweitert.
  • EAN-Scanning, GS-Präfix 29, Nationale Standardartikelnummer+Gewicht, implementiert.

Was wurde optimiert?

Fibu 

  • Funktion Datensicherung erstellen, die Fehlermeldung präzisiert, wenn der gewählte Datenpfad nicht existiert.

 

Bebu

  • Druck Betriebswirtschaftlicher Abschluss, Darstellung KMU mit Kontenplan 1, nach neuem Rechnungslegungsrecht, korrigiert.

 

Faktura

  • Funktion Datensicherung erstellen, die Fehlermeldung präzisiert, wenn der gewählte Datenpfad nicht existiert.
  • Bei Textposten mit viel Text, Druckbild optimiert, sodass der Text nicht über die Betragsspalte hinaus angedruckt wird.
  • Erstellung Lieferschein aus Offerte / Arbeitsrapport / Auftragsbestätigung mittels Funktion «holen» optimiert.

 

Kreditor

  • Scanner-Unterstützung für Dativ-Modelle korrigiert.

 

Mehrplatzsystem

  • Berechtigungseinstellungen korrigiert.

Lohn

Wichtiger Hinweis:
Mit diesem Update wird der Viewgen (Reportgenerator) auf die neueste Ausgabe (2021.11) aktualisiert. Dieser wird unter anderem für den Druck der Lohnausweise benötigt. Dazu ist neu auch die .NET Version 5.0.(>=14) erforderlich.

Nach erfolgreichem PiNUS Update Version 3.21-02 wird beim Start des Lohnprogramms überprüft, ob die .NET-Bibliothek auf Ihrem PC/Server installiert ist. Wenn nicht, werden Sie mit der nachstehenden Information darauf hingewiesen und können die Installation, sofern Sie im Besitze der entsprechenden Berechtigungen sind, vornehmen.

Info Lohnstart nach Update 3.21-02

Verfügen Sie nicht über die notwendigen Berechtigungen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem internen IT-Verantwortlichen in Verbindung.

Die manuelle Installation der .NET-Version 5.0.14 kann im Register «Einstellen», unter <Übermittlungstest/Konfig> mit der Funktion <Installation .NET> ausgeführt werden. Auch hier Berechtigungen vorausgesetzt.

Für Betreiber der PiNUS Software auf Terminal-Server Umgebungen oder Cloud-Installationen, wenden Sie sich bei Fragen bitte an unseren technischen Support.

  • Postleitzahlen- und Gemeindenummernverzeichnis aktualisiert mit «Post-Adressdaten», Ausgabe 08.03.2022. Die Postleitzahlen in der Software bleiben grundsätzlich auch nach dem Update unverändert. Es werden keine automatischen Anpassungen ausgeführt. Gewünschte Änderungen sind manuell zu erfassen.
  • Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises mit Ausgabe ab 01.01.2022 ersetzt.
  • Personalstammdaten, Nationalität, Listen für die Auswahl der Staatsangehörigkeit aktualisiert.
  • Personalstammdaten, Steuern, Privatanteil Geschäftswagen, Texte aktualisiert.
  • Die für die Erstellung der Lohnausweise extern zur Verfügung gestellte Software «Viewgen» auf die neueste Version (2021.11) aktualisiert.
  • In den Einstellungen Funktion für die Installation von .NET geschaffen und automatische Überprüfung beim Lohnprogrammstart, auf das Vorhandensein der .NET Datei eingebaut.

Version 3.21-01 (24.01.2022)

Was wurde geändert?

Fibu 

  • Funktion Kontenabgleich, Regelsuche verbessert.

 

Kreditor

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.

 

Lohn 

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.
  • Lohndatenempfängerliste aktualisiert (Angaben Swissdec, Stand 21.01.2022).

 

Version 3.21 (13.12.2021)

Was ist neu?

Fibu

  • Die Richtzahlen 2021 zur landwirtschaftlichen Buchhaltung (offizielle Bewertungsgrundlage für die Schweizer Landwirtschaft) sind eingepflegt.
  • Vergleichsfunktion in der Konteneinsicht erweitert. Neu können Saldi sowohl mit vergangenen Jahren wie auch mit dem Folgejahr verglichen werden.
  • Kontenabgleich Import Camt053 erweitert. Neu können auch Daten über mehrere Konten, innerhalb einer Datei entpackt und importiert werden.

Faktura 

Lohn 

  • Lohnjahr 2022 eröffnet.

Bebu 

  • Einbau Tabelle P(Pflanzenbau) und T(Tierhaltung) (Ergebnisse je Betriebszweig für den vergleichbaren Deckungsbeitrag VDB) des Grundlagenberichts 2020, Zentrale Auswertung von Buchhaltungsdaten der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART). Mit der integrierten Betriebsstatistik VDB in der Branchenlösung Pinus Landwirtschaft erhalten Sie den Quervergleich zu anderen Betrieben der entsprechenden Vergleichsgruppe.

Setup & Update / Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s)  

Was wurde verbessert?

Fibu 

  • Upload-Link für XML-Export MWST-Abrechnung angepasst.
  • Anpassungen und Ergänzungen im Bereich Kostenträgerzuweisung. Neu ist mittels Symbol ersichtlich, ob eine Buchung vollständig, unvollständig oder nicht zugewiesen ist.
  • Ändern von Buchungen direkt in der Konteneinsicht wieder für alle Buchungen möglich gemacht.

 Kreditor

  • Währungstabelle ersetzt, bei Erfassung eines Belastungskontos, mit Funktion Kontenplan.
  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.
  • Buchungen nachführen, Kreditor Schritt 4, Funktion <Zahlungen gleicher Auftragsnummer verbuchen> die Belegnummernvergabe korrigiert.

Faktura 

  • Umwandlung Rechnung in Offerte, Anpassung Übernahme Kundennummer.
  • Statistik Umsatz je Artikel aus Lieferscheinen und Arbeitsrapporten angepasst, so dass gleiche Artikel in jedem Fall zusammengefasst werden.
  • Bei Verwendung von mehreren Artikelverzeichnissen, Artikelnummerneingabe verbessert.
  • Liste «Gebinde im Umlauf», Anzeige Kundenangaben korrigiert.
  • Zahlungseingang abbuchen «ESR/ISO20022», Anpassung im Bereich Umwandlung Camt054 / V11, Lesefehler behoben.
  • Anzeige Textblockmitteilungen «vor dem ersten Posten» bei Lieferscheinen korrigiert.
  • Import Kundenverzeichnis optimiert und Bezeichnung Anzahl Preisstufen angepasst.
  • Fehler bei der Erstellung einer separaten Rechnung für das Gebinde behoben.

Lohn 

  • Druck Quellensteuerabrechnung, Listentyp «Aufgeteilt nach Gemeinden…» angepasst. Der Satzbestimmende Lohn wird neu immer angedruckt.
  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.
  • Manuelle Personalnummernvergabe angepasst.

Version 3.20-06 (18.10.2021)

Was ist neu?

Faktura 

  • «Eigenschaften der Rechnungsstellung», «Zahlungsbedingungen», neu ist wählbar, ob die Nettozahlungsfrist in Tagen oder als Datum auf der Rechnung angedruckt werden soll.

Was wurde optimiert?

Kreditor

  • Umwandlung von Camt054 zu V11 bei Überlangen Vermerken und daraus entstehenden Zeilenumbrüchen angepasst, so dass eine fehlerfreie Verarbeitung möglich ist.
  • Belegerfassung optimiert, so dass der Geschäftsjahreswechsel in der Fibu nicht mehr notwendig ist, die Erfassung weitgehend mit der Enter-Taste bestätigt werden kann und die Texte der Eingabefelder «Wer» und «Was», je nach gewählter Einstellung, wieder richtig platziert sind.
  • Belegerfassung vereinbart, mit Belastungskonto in Fremdwährung, korrigiert.
  • Erfassung Belastungskonto, Ort Konteninhaber angepasst. Für Postleitzahlen in Liechtenstein wird im Hintergrund neu das Länderkürzel «LI» anstelle von «CH» gesetzt. Ersichtlich im Zahlungsauftrag sowie in der ISO20022 Datei für die Zahlungsüberweisung.

Faktura 

  • Anpassung nur für Mehrplatz-Anwender mit Gebinde. Ein gleichzeitiger Zugriff von mehreren Anwendern auf die Gebinde eines Kunden wird verhindert. Der Anwender erhält eine Meldung, dass auf diesem Kunden gerade ein anderer Benutzer arbeitet und keine Gebinde bearbeitet werden können. Meldung mit OK bestätigen und nochmals versuchen. Sobald der Erstere die Aktion beendet hat, kann die Bearbeitung erfolgen.

Lohn 

  • Lohndatenempfängerliste aktualisiert (Angaben Swissdec, Stand 26.07.2021).
  • Anpassung Verschlüsselung ELM-Übermittlung auf Version TLS 1.2. Für Mehrplatz-Anwender ist eine manuelle Ausführung in den Einstellungen notwendig.

 

Version 3.20-05 (26.07.2021)

Was ist neu?

Faktura 

  • Artikelverzeichnis erweitert, so dass neu auch im Hauptverzeichnis ein «Kurzname des Verzeichnisses» vergeben werden kann. Dadurch verbesserte Verzeichnis-Auswahl bei der Postenerfassung.
  • «Zahlungseingang ESR/ISO20022» das Protokoll um weitere Angaben wie K-Nr., Name, Adresse, PLZ und Ort ergänzt. Diese Angaben werden pro Gutschrift neu auf einer zusätzlichen Zeile unterhalb der Gutschriftangaben geführt.
  • Neue Funktion «Erweiterte Kundensuche» eingebaut.
  • E-Mail Versand erweitert mit der Option für den Versand von Anhängen. Neu können zusammen mit dem Dokument auch Anhänge, bis zu einer vordefinierten Grösse, versendet werden.  Schauen Sie sich dazu das untenstehende Video an:

Ab Version 3.16-01 können Faktura-Dokumente  via E-Mail dem Interessenten / Kunden zugestellt werden. Pinus-Faktura verwaltet E-Mail-Vorlagen.  Schauen Sie sich dazu das untenstehende Video an:

  • Logos und Bilddateien können neu auch im Format «.png» hinterlegt werden. Dies hat den Vorteil, dass weniger Speicherplatz benötigt wird aber die Bild-Qualität trotzdem erhalten bleibt.

Was wurde verbessert?

Fibu

  • Abschreibungen auf Anlagegüter, Rundung auf zwei Nachkommastellen angepasst.
  • MWST-Einstellungen Saldosatz, Anpassung bei der Kontenzuweisung. Werden Im Kontenplan Konten ausgeschaltet, wird automatisch auch die Zuweisungstabelle aktualisiert.
  • MWST-Abrechnung, Zuweisung der Rundungsdifferenzen angepasst, so dass diese in der Verprobung sowie im MWST-Journal jeweils in der korrekten Rubrik angezeigt werden.

 

Kreditor

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.
  • Verbuchung Sammelbelege mit Gutschriften, Fehler MWST-Buchung korrigiert.
  • Bisher getrennt geführte Buchen-Dialoge für die Methoden «vereinnahmt» und «vereinbart» zusammengeführt. Automatisierte Erkennung aufgrund der MWST-Einstellungen.
  • Überarbeitung QR-Rechnung so angepasst, dass der Betrag nicht mehr verloren geht.
  • Funktion «Aktueller Kreditorenstand» angepasst, so dass in der Übersicht keine leeren Einträge mehr angezeigt werden.
  • Optimierung Erfassung QR-Rechnung «Eingabe mit App». Können durch das Einlesen alle Angaben abgefüllt werden, wird der Fokus direkt auf <Schliessen> oder <Fortsetzen> gesetzt und es muss nur noch mit «Enter» bestätigt werden.

Lohn 

  • IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.
  • <Lohndokumente: Anzeigen und drucken>, <Lohnausweise>, «Lohnausweis kontrollieren», Funktion <Einsehen> deaktiviert. Neu kann die Erstellung, auch für die Kontrolle, nur noch über die PDF Funktion erfolgen.

Version 3.20-04 (31.05.2021)

Was ist neu?

Fibu 

  • Verzeichnis der Anlagegüter um Suchfunktion erweitert.

Was wurde angepasst?

Kreditor

  • IBAN-Überprüfung für die Belegerfassung mit der Funktion «Ausland/Fremdwährung» für die beiden Varianten SEPA/IBAN- sowie Konto-Überweisung angepasst.

Lohn 

  • Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises aktualisiert.
  • Viewgen auf neueste Version 2021.02 aktualisiert. Dadurch ist die Erstellung des neuen Lohnausweises 2021 mit der Funktion «PDF erstellen» möglich.

Version 3.20-03 (07.04.2021)

Was wurde optimiert?

Fibu

  • Die <Generelle Importfunktion> wurde um den Urproduzenten-Satz 2.5% ergänzt.
  • Spezialschnittstelle für PiNUSweb zugänglich gemacht.

 Faktura 

  • MwSt-Fehler inkl./exkl. in der Funktion <Rechnungen aus Lieferscheinen oder Arbeitsrapp. erstellen>, <Rapidvariante: Rechnungen aller Kunden erstellen> behoben.
  • Kundenregister, Anzeigefehler «Code» behoben.
  • Anzeigefehler bei eingeblendeter Übersicht in allen Dokumenten sowie beim E-Mail-Versand behoben.

 Lohn 

  • Druck Lohnabrechnung um Option Andruck Sollstunden ergänzt.
  • Stammdaten Personal, Warnung fehlende QST-Sätze angepasst.

 

Version 3.20-02 (09.03.2021)

Was ist neu?

Faktura 

  • Einstellungen Firmenlogo (alle Dokumente) erweitert mit Optionen Darstellung auf Papier und E-Mail, Darstellung auf Papier oder Darstellung auf E-Mail sowie Berechnungshilfe für Logohöhe.
  • Bei der Postenerfassung (alle Dokumente) neu eine Übersicht eingeblendet. Diese kann wahlweise rechts oder links angezeigt werden oder durch entfernen des Häkchens ausgeblendet werden.
  • Einstellungen (alle Dokumente), Spalten/Gebinde <Spalten bestimmen> erweitert um Auswahlmöglichkeit «Breite Posten Textzeile», d.h. Textzeilen können neu über die gesamte Breite des Postenblocks dargestellt werden.
  • Einstellungen, Rechnung «Diverses», neue Option «Exakten Lieferschein- oder Arbeitsrapport-Titel übernehmen» hinzugefügt.

Was wurde angepasst?

Lohn 

  • Anpassung Quellensteuerberechnung «automatisch». Neu werden auch die in den Quellensteuerdaten gelieferten Mindestbeträge berücksichtigt. Anpassung Anzeige automatisch berechnete Lohnart Quellensteuer in der Lohnabrechnung, neu mit Hinweis bei Verwendung des Mindestbetrages oder Berechnung mit Null gemäss Tarif.

ACHTUNG: Die neu zum Download bereit stehenden QST-Daten beinhalten die Änderungen betreffend der Mindestbeträge (gem. ESTV vom 05.02.2021) sowie die vom Kanton Zug gelieferten Korrekturen (gem. ESTV vom 08.03.2021).

Für die korrekte Berechnung der Quellensteuer sind die, per 09.03.2021, zum Download zur Verfügung stehenden QST-Daten herunterzuladen und zu speichern.

  • Lohndatenempfängerliste aktualisiert (Angaben Swissdec, Stand 01.02.2021).
  • Erfassen neue Mitarbeiter, Störung bei der Zuteilung der Personalnummer behoben.

 

Kreditor

  • Funktion <Buchungen nachführen>, Schritt 4, Belegnummernvergabe angepasst, dass eine Umstellung zwischen den einzelnen Optionen jederzeit möglich ist.
  • Funktion Zahlungsauftrag «auf Datenträger» speichern angepasst, so dass auch hier die Abfrage zur «Verschiebung ins Archiv» erscheint und bestätigt werden kann. Druck Zahlungsauftrag umgestellt auf ISO20022.


Faktura
 

  • Import Kundenverzeichnis und Artikelverzeichnis, Anzeige «Felder zuteilen» optisch übersichtlicher gestaltet.
  • Bei den Funktionen <Buchen> mittels Einstellung automatisch, verhindert, dass der Buchenbutton mehrmals ausgelöst werden kann. Ist dieser einmal ausgewählt, wird er neu ausgegraut, bis der Beleg komplett verarbeitet ist.
  • Funktion <Lieferscheine aus Fremdsystem> angepasst, dass diese auch ohne MWST-Pflicht verwendet werden kann.

Version 3.20-01 (27.01.2021)

Was ist neu?

Faktura

  •  Artikelverzeichnis, kundenabhängige Detailpreise auf max. 20 mögliche Preisstufen ausgebaut. Preisstufen können mit Namen versehen werden.

Kreditor/Lohn

  •  IBAN-Kontrolldatei und Bankenstamm aktualisiert.

Was wurde verbessert?

Lohn 

  • Anpassung Bereich Quellensteuerberechnung so dass Medianlohn aus QST-Daten gelesen werden kann.
  • Richtigstellung Anzeige Zahladressen in der Erfassung Lohnabrechnung.
  • Einstellungen ELM Übermittlungen angepasst. Wird eine QST-ID aufgehoben, werden neu auch die gesetzten Häkchen in den Übermittlungseinstellungen entfernt.

 Fibu

  • Kontenabgleich, Problem ‘Microsoft MSXML ist nicht installiert’ behoben.

Faktura

  • Anpassung Rechnungsdarstellung bei überlangen Postentexten.
  • Fehlverhalten bei Kundenspezialpreis inkl. MWST korrigiert, so dass in jedem Fall der richtige Preis übernommen wird.
  • Rechnung, Senden Massen E-Mail, Serienabkömmlinge können jetzt auch versendet werden.

 

Version 3.20 (21.12.2020)

Was ist neu?

Lohn

  • Erweiterung Pinus Lohn aufgrund des ab 1. Januar 2021 in Kraft tretenden Bundesgesetzes über die Revision der Quellenbesteuerung des Erwerbseinkommens.

Bitte beachten Sie, dass die Änderungen zur Quellensteuer in den Pinus Lohn Stammdaten erst ab der Lohnverarbeitung Januar 2021 sichtbar werden.

Die Bedienungsanleitung Quellensteuer 2021 führt Sie vom Update zum Jahreswechsel sowie den damit verbundenen Anpassungen (Kapitel 1. – 3.) und beinhaltet alle wichtigen Informationen zu den Einstellungen und Lohnabrechnungen mit Quellensteuer (Kapitel 4. – 6.).

 

Fibu 

  • Die Richtzahlen 2020 zur landwirtschaftlichen Buchhaltung (offizielle Bewertungsgrundlage für die Schweizer Landwirtschaft) sind eingepflegt.

 

Faktura 

  • Abbuchen Zahlungseingänge Funktion «jeden Rechnungsposten einzeln verbuchen» automatisiert. Neu ist auch hier, mit entsprechender Einstellung, eine automatische Verbuchung möglich.

 

Bebu 

  • Einbau Tabelle P(Pflanzenbau) und T(Tierhaltung) (Ergebnisse je Betriebszweig für den vergleichbaren Deckungsbeitrag VDB) des Grundlagenberichts 2019, Zentrale Auswertung von Buchhaltungsdaten der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (ART). Mit der integrierten Betriebsstatistik VDB in der Branchenlösung Pinus Landwirtschaft erhalten Sie den Quervergleich zu anderen Betrieben der entsprechenden Vergleichsgruppe.

Was wurde angepasst?

Lohn 

  • Lohndatenempfängerliste aktualisiert.
  • Lohnjahr 2021 eröffnet und Konstanten angepasst.


Kreditor

  • Erfassung QR-Rechnung, Rundung korrigiert, so dass der Rechnungsbetrag nicht mehr auf den Fünfer gerundet wird.

Faktura 

  • Fehlverhalten beim Öffnen der Funktion «Serienrechnung / Rechnung ab Vorlagen erstellen» korrigiert.
  • Rechnungserstellung «Ware geliefert von / bis» Datumsbereich «bis» erweitert.
  • Druck QR-Rechnung Anpassung der Zeilenabstände im Zahlteil gemäss Style Guide SIX.
  • Druck QR-Rechnung, in den Druckeroptionen Möglichkeit zur Ausschaltung der Meldungen «Einzahlungsscheine bereit» eingepflegt.
  • Einstellungen Rechnungsformular «Inhalt» Option geschaffen, damit das Feld Kunden-nummer mit einem Text nach Wahl ersetzt werden kann, z.B. Mitgliedernummer.
  • Zahlungseingang abbuchen, Einstellung «Rechnungstotal verbuchen», Auswahlbereich Ertragskonto erweitert.

Version 3.19-06 (08.10.2020)

Ab dem 8. Oktober 2020 steht Ihnen die Pinus Software mit weiteren Änderungen und Verbesserungen zur Verfügung.

Was wurde optimiert?

Fibu

  • Kontenabgleich, Buchen mit Rechnungsabgrenzung Folgejahr, Warnung angepasst.

 Kreditor

  • Blockierung QR-IBAN eingebaut bei Funktionen «Einzahlungsschein rot», «Post, Bank ohne ES», «Fremdwährung/Ausland» sowie beim Erfassen eines neuen Belastungskontos.
  • Verzeichnis Zahladressen erweitert um Rubrik QR-IBAN.

Faktura 

  • Laut SIX kann die Bildung der QR-Referenzzeile frei bestimmt werden. Diverse Finanzinstitute haben den Wunsch, die ESR-ID in den ersten sechs Stellen der Referenzzeile zu haben. Dies wurde optional implementiert.
  • Bis anhin konnten 3 Konten mit QR, ESR oder gemischt in Pinus-Faktura verwaltet werden. Einige Kunden sind dabei an die Konto-Grenzen-Anzahl gestossen. Neu wird bei «aktiven QR-Konten» das umschaltbare ESR-Konto (dahinterliegend) mitberücksichtigt. Sofern dort die Angaben korrekt befüllt wurden.
  • Wenn in den Einstellungen ein QR-Konto mit ESR-ID eingetragen wurde, können Angaben für das camt054-Einlesen bezüglich der Rechnungsnummer Position in der QR- Referenzzeile gemacht werden.

Lohn 

  • Personaldaten Register Beschäftigung, Auswahl / Zuteilung BUR-Filiale korrigiert

 

Was ist Neu? (Wartungsperiode 01.10.2019-30.09.2020)

Hier finden Sie den Überblick über die wesentlichen Erweiterungen während der Wartungsperiode vom 01.10.2019-30.09.2020.

Version 3.19-05 (29.09.2020)

Ab dem 29. September 2020 steht Ihnen die Pinus Software mit weiteren Optimierungen zur Verfügung.

Was wurde verbessert?

Faktura

  •  Anpassung Funktion <Serienrechnung / Rechnungen ab Vorlagen erstellen> Auswechslung Text erste Postenzeile


Lohn

  • Druck Abrechnung Quellensteuer korrigiert, so dass alle qst-pflichtigen Mitarbeiter mit Abrechnungsdaten angedruckt werden.
    Wichtig: Bitte erstellen Sie die nächste Quellensteuerabrechnung erst, wenn Sie das Update auf die Version 3.19-05 erledigt haben.
  • Namensgebung des Zahlungsauftrages mit einem «L» für Lohn ergänzt, so dass die Dateien, bei Speicherung auf einem externen Laufwerk von den Kreditor Zahlungsaufträgen unterschieden werden können und nicht überschrieben werden.

 

Version 3.19-04 (17.09.2020)

Ab dem 17. September 2020 steht Ihnen die Pinus Software mit weiteren neuen Funktionen und Optimierungen zur Verfügung.

Was ist neu?

Faktura

  • Dokumente versenden in Massen per E-Mail. Neu können mit Pinus Faktura Rechnungen und Lieferscheine auch in Massen versendet werden. Diese Erweiterte Funktionalität baut auf dem Einzelversand via E-Mail vom 17.07.2018 auf. In unserer Anleitung «Dokumente in Massen versenden aus Pinus-Faktura via E-Mail» lesen Sie, welche Einstellungen vorgenommen werden müssen.
  • Fehler bei der Mahnungs-Erstellung im Bereich Adresse / PLZ korrigiert.

Version 3.19-03 (16.07.2020)

Ab dem 16. Juli 2020 steht Ihnen die Pinus Software mit weiteren Optimierungen zur Verfügung.

Was wurde verbessert?

Fibu 

  • Korrektur Fehlverhalten der MWST-Buchung bei Verbuchung aus dem Kreditor, mit Einstellungen vereinbart, netto oder vereinbart brutto.
  • Anpassung Funktion <Kontenabgleich> im Bereich Import Kontoauszug, Feld Name und Dateien ohne Saldoveränderung.
  • Funktion <Journal MWST drucken> Anzeige der Perioden angepasst, so dass auch bei mehr als vier Abrechnungsperioden alle angezeigt werden.
  • Kontenplan Verein, in der Abschlussfunktion, die Anzeige der Konten für die Erfassung von Abgrenzungen korrigiert.

Faktura 

  • «Tooltip» implementiert, für Anzeige Bezeichnung Konto, bei Auswahl des Einzahlungsscheins QR-IBAN (Druck QR-Rechnung).
  • Darstellung QR-Zahlteil mit hohen DPI-Auflösungen korrigiert.
  • Korrektur Druck QR-Rechnung, wenn Seite mit Einzahlungsschein/Zahlteil auch für Rechnung verwendet wird, Andruck Zusammenfassung und Total Rechnungsbetrag” richtig gestellt.

Kreditor 

  • Korrektur Fehlverhalten der MWST-Buchung bei Verbuchung aus dem Kreditor, mit Einstellungen vereinbart, netto oder vereinbart brutto.
  • Anzeige Zahlungsauftrag bei Funktion «Ü’mittlung nachträglich bestätigen» angepasst.

Bebu 

  • Konteneinsicht im Bereich Passiven angepasst.
  • Ändern von Buchungen im Journal mittels Doppelklick wieder zugelassen.

Hauptmenu

  • Register «Dienste Aufrufen» – Austausch / Anpassung der Softwarebestimmungen

Version 3.19-02 (29.06.2020)

Ab dem 29. Juni 2020 steht Ihnen die Pinus Software mit neuen Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung.

Was ist neu?

Am 30. Juni 2020 wird die QR-Rechnung schweizweit eingeführt und somit ein weiterer Schritt in der Harmonisierung und Digitalisierung des Zahlungsverkehrs erreicht. Die QR-Rechnung vereinfacht das Ausstellen und Bezahlen von Rechnungen und löst nach einer Übergangsfrist die orangen und roten Einzahlungsscheine ab.

Die Pinus Software wurde selbstverständlich auch auf diesen Schritt vorbereitet und entsprechend erweitert, so dass Sie pünktlich, ab dem 30. Juni 2020 QR-Rechnungen ausstellen und verarbeiten können. Mit der neuen Scanner App erfassen Sie direkt in Ihrem Pinus Kreditor/e-Banking Einzahlungsscheine (Rot/Orange) und QR-Rechnungen. Die Scanner App ist sowohl für Android wie auch Apple Geräte erhältlich.

 

Faktura

  • QR-Rechnung implementiert. Neu können mit Pinus Faktura QR-Rechnungen erstellt und gedruckt werden.

In unserer Anleitung QR-Rechnung Pinus Faktura erfahren Sie, welche Einstellungen nach erfolgtem Update auf die Version 3.19-02 noch vorzunehmen sind.

 

Kreditor/e-Banking

  • QR-Rechnung implementiert. Neu können mit Pinus Kreditor QR-Rechnungen erfasst und weiterverarbeitet werden. Zudem werden QR-Code- und OCR-Belegleser unterstützt.
  • Scanner App für QR-Rechnungen und Rote und Orange Einzahlungsscheine (Apple & Android Geräte) implementiert. Für die Beleg-Erfassung im Pinus Kreditor steht neu zusätzlich die Möglichkeit <mit App> zur Auswahl.

Die überarbeitete Anleitung Pinus Kreditor/e-banking gibt Ihnen Auskunft über die Erfassung von QR-Rechnungen sowie die neue Beleg-Erfassung mittels Scanner App.

Was wurde verbessert?

Faktura

  • Fehlverhalten beim Ändern von Pauschalrabatt-Posten in Offerte, Lieferschein und Gutschrift korrigiert.
  • Richtigstellung Datei-Namens-Vergabe Statistik Umsatz je Kunde aufgeteilt auf Artikel, Ausführung «auf Excel».
  • Anpassung Anzeige Postendatum bei Rechnungserstellung durch <Auftragsbestätigung holen> oder <Offerte holen>, das Postendatum wird für übernommene Posten ignoriert und muss nicht mehr einzeln gelöscht werden.
  • Einstellung «Bezug zur Buchhaltung» korrigiert, so dass beim Mandanten-Wechsel die «Adresse Fibu» rechtzeitig aktualisiert und korrekt angezeigt wird.
  • E-Mail Versand von Lieferscheinen, Offerten, Auftragsbestätigungen und Gutschriften bei einer Bildschirmauflösung von über 100%, angepasst.
  • E-Mail Versand Mahnung, Übernahme E-Mail-Adresse korrigiert.
  • «Unsere Referenz» in Ergänzung mit «Freien Textfeldern» so angepasst, dass wenn kein «Merkmal Wert» erfasst ist, der Doppelpunkt ignoriert wird.

Kreditor

  • Verzeichnis Zahladressen Bezeichnungen der Auswahl-Rubriken angepasst und Suchfeld bei Auswahl «Alle» ergänzt.
  • Funktion <ohne Zahlungsanweisung> Verbuchung von Negativ-Beträgen korrigiert.

Bebu

  • Kontenplan, Fremdwährungstabelle analog Fibu angepasst.

Sowie viele weitere Optimierungen.

Version 3.19-01 (04.05.2020)

Ab dem 04. Mai 2020 steht Ihnen die Pinus Software mit neuen Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung.

Was ist neu?

Finanzbuchhaltung

Die Funktion Kontenabgleich dient als Hilfsinstrument für eine speditive Verbuchung aller Zahlungsein- und -ausgänge und ist hauptsächlich vorgesehen für das Arbeiten nach vereinnahmtem Entgelt.
Unter nachstehendem Link haben wir eine ausführliche Bedienungsanleitung bereitgestellt.

Anwender von Pinus Kreditor und/oder Faktura sowie Lohn, bitten wir, den entsprechenden Hinweis (Seite 3 der Anleitung) zu beachten.

Was wurde verbessert?

Faktura

  • Kundenregister, Hauptadresse, Feld «Zusatz Beschriftung» auf max. 50 Zeichen erweitert
  • Anpassung Übernahme Nettozahlungsfrist bei der Erstellung von Rechnungen aus Lieferscheinen mit der Rapidvariante

Sowie viele weitere Optimierungen.